Oliver Dunk | Geschäftsführender Gesellschafter

 

Oliver Dunk begann seine Medienkarriere Ende der 1970er Jahre bei RIAS Berlin und Sender Freies Berlin (SFB). Er ist seit dieser Zeit mit allen journalistischen Darstellungsformen vertraut. Mitte der 1980er war er in leitender Funktion maßgeblich am Erfolg des privaten Radiosenders Hundert,6 in Berlin beteiligt. In den 1990er Jahren wirkte er bei Sat.1 als Redaktionsleiter und Chefredakteur, verantwortlich unter anderem für das Deutschlandmagazin. Oliver Dunk ist aktuell President & CEO der dunk media group, die neben der Rundfunk Werke GmbH die Berlin-Brandenburger Sender radio B2, radio GOLD und STAR*SAT RADIO, sowie ein Medien-Beratungsunternehmen betreibt.

 

 

 

Oliver Koch

 

Oliver Koch entdeckte seine Leidenschaft für das Radio schon in seiner Kindheit. Daher absolvierte er noch als Schüler mehrere Praktika bei verschiedenen lokalen Radiosendern. 2008 startete er dann ins Studium der Politik- und Sprechwissenschaft an der Friedrich-Schiller Universität Jena. Seinen Master absolvierte er 2011 im Fach Hörfunk an der Universität Leipzig. Währenddessen arbeitete Oliver Koch als Nachrichtenredakteur- und Sprecher beim Lokalsender der Universität Leipzig "mephisto 97.6". Anschließend volontierte er beim Radio Service Berlin und produzierte dort Nachrichten unter anderem für den Berliner Rundfunk und 94.3 rs2. Zudem erstellte er diverse redaktionelle Beiträge für das tagesaktuelle Programm. Seit 2016 arbeitet Oliver Koch bei den Rundfunk Werken und erstellt dabei vor allem die Frühnachrichten für diverse Kunden.

 

 

Dana Heidner

 

Der "Radio-Startschuss" für Dana Heidner ist mit 20 Jahren gefallen, als ein Radiochef in Nürnberg auf ihre Stimme aufmerksam wurde. Ein Jahr später machte sie eine Ausbildung zur Rundfunkjournalistin und arbeitete bereits während der Ausbildung als Nachrichtenredakteurin. Immer mit dem Ziel im Auge, aus einem möglichst breiten Repertoire schöpfen zu können, eignete sie sich alle Disziplinen des Hörfunks an. Nach einigen Jahren in Berlin und anderen deutschen Städten als Reporterin, Nachrichtensprecherin und Moderatorin zog sie nach Los Angeles, wo sie unter anderem als Sprecherin, Projektmanagerin und Printjournalistin arbeitete. 

 

 

 

Ina Heidemann

 

Ina Heidemann studiert derzeit den Master Transkulturelle Studien in Bremen und hat während ihres Bachelorstudiums der Germanistik sowie der Kultur- und Sozialanthropologie ihre ersten Radioerfahrungen bei Radio Q – dem Campusradio für Münster und Steinfurt gemacht. Dort hat sie sowohl als Chef vom Dienst eine Morgensendung geplant als auch in freier Mitarbeit Beiträge und Nachrichten geschrieben und gesprochen. Anfang 2013 wechselte Sie in die Hauptstadt und damit in das Team der Rundfunk Werke.